Teil 4: Einbindung der Gemeinschaft

Eine vorausschauende Planung ermöglicht es Ihnen, Ihr Personal und Ihre Aktivitäten effektiver zu verwalten und die Zukunft Ihres Runden Tisches kontrolliert zu steuern. Unabhängig davon, ob Sie möchten, dass Ihr Runder Tisch wächst oder einfach nur weiterhin effektiv funktioniert, ist es entscheidend, sich über die Schlüsselkomponenten im Klaren zu sein, die erforderlich sind, um es auf den künftigen Erfolg vorzubereiten.

Schauen Sie über den Tellerrand hinaus und ermitteln Sie die Möglichkeiten zur Entwicklung Ihres Zentrums und die potenziellen Hindernisse, die Sie angehen müssen, um den Erfolg sicherzustellen und die Gemeinschaft, der Sie dienen wollen, einzubinden.

  • Damit Ihre Ideen Wirkung zeigen, müssen Sie planen, wie Sie sie in die Tat umsetzen wollen. 
  • Klar definierte Aufgaben können Sie davor schützen, zu einem Engpass zu werden, bei dem Maßnahmen verzögert oder nicht abgeschlossen werden. Das Delegieren von Aufgaben kann Ihnen helfen, Burnout zu vermeiden und sicherzustellen, dass Sie die Fähigkeiten, das Wissen und die Motivation Ihres Teams nutzen. Die Einbeziehung anderer in die Durchführung von Maßnahmen ist ein wirksames Mittel, um alle Beteiligten einzubinden und auf den Zweck der Einrichtung zu konzentrieren. 
  •  

Aktion → Was werden Sie tun? Seien Sie konkret - erklären Sie detailliert die Schritte, die Sie unternehmen werden. Verwenden Sie Aktionswörter. 

Ressourcen →Welche Informationen, Ausrüstung usw. benötigen Sie? Gibt es irgendwelche Hindernisse, die Sie beseitigen müssen? 

Leitung →Wer ist der Verantwortliche? Verfügt er/sie über Erfahrung, Motivation, Fähigkeiten? An wen berichtet diese Person? 

Unterstützung →Wer hat noch relevante Kenntnisse oder Erfahrungen? Denken Sie an Ihr Team und Ihr weiteres Netzwerk. 

Fristen → Wann wird das Projekt abgeschlossen sein? Wann und wie aktualisieren Sie Ihre Fortschritte?